RLM-Karte
Relaiskarte mit 10 Umschaltkontakten und 8 digitalen Eingängen

  • RLM-Karte: Relaiskarte (auch Relaisplatine oder Relaimodul) Ansicht 2
  • RLM-Karte: Relaiskarte (auch Relaisplatine oder Relaimodul) Ansicht 1
  • Universelle I2C-Relaiskarte

  • 10 Relais mit Umschaltkontakten

  • 8 GPIOs

  • Niedrige Übergangswiderstände

  • Bis zu 4 Karten kaskadierbar

Kontakt aufnehmen
Datenblatt herunterladen

Beschreibung der Relaisplatine

Die Relaiskarte ist in ihrer 2. Generation beidseitig mit je 5 Miniatur-Signal-Relais bestückt und wird von einer UMB2-Karte über I2C gesteuert. Die beiden Umschaltkontakte der Relais wurden parallelgeschaltet, um die Strombelastbarkeit zu verdoppeln und einen niedrigen Übergangswiderstand zu gewährleisten. Durch entsprechende Kombination von mehreren Relaismodulen lassen sich beliebige Koppelfelder realisieren. Auf der Relaisplatine befinden sich zusätzlich 8 digitale I/Os zur allgemeinen Verwendung.

Anwendung

  • Schalten von Versorgungsspannungen bis 30 V DC oder bis 230 V AC
  • Verbinden von Testpunkten
  • Galvanische Trennung
  • Abfrage von Adapternummer und Start/Stopp

Eigenschaften des Relaismoduls

Betriebsspannung 15 V max. 200 mA
Betriebsspannung 33.3 V max. 30 mA
Abmessung160 x 100 mm
SchnittstelleI2C mit 100-kHz-Clock
X1Relaiskontakte
32 pol. Federleiste DIN 41612
X2Digitale Eingänge
10 pol. Header RM 2.54
X3Anschluss für UMB2
JST B5B EH
X4I2C-Weiterleitung JST B4B EH

Konfiguration

Produktvarianten

BezeichnungBeschreibung
RLM2Relaiskarte (2. Generation) mit 10 Umschaltkontakten und 8 digitalen Eingängen

Customizing

Gerne passen wir unsere Guardian Module Ihren individuellen Bedürfnissen an. Unter anderem bieten wir folgende Dienstleistungen:

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage!