Prüfstand für Ladekabel von Elektrofahrzeugen

Der Bedarf an Kabeln zum Laden der Akkus von Elektrofahrzeugen steigt permanent an. Um die hohen Anforderungen an die Flexibilität solcher Kabel garantieren zu können, müssen sie aufwendigen Prüfungen unterzogen werden. In 2017 haben wir einen Prüfstand für eine kombinierte Biegewechsel- und Torsionsprüfung entwickelt. Eine große Drehscheibe wird mit einem 1KW Servomotor angetrieben, die Torsionsbewegung wird von einem Robolink Gelenk von IGUS übertragen

Damit die Kabel mit einem Außendurchmesser von bis zu 40mm an den Biegeradien anliegen, werden sie mit Prüfgewichten von max. 100 Kg belastet.

Die Steuerung wurde mit einem Raspberry Pi Rechner mit Touch-Display realisiert. Diese weit verbreitete und sehr kompakte Plattform steuert die Bewegungsabläufe über per Canbus und registriert Leitungsunterbrechungen auf 24 Kanälen. Die Prüfergebnisse werden auf einem USB-Stick gespeichert.

2019-04-11T12:54:04+00:00