1.5. Inbetriebnahme des Guardian-Systems

Verbinden Sie den Guardian mit dem PC

Verbinden Sie die RS-232-Schnittstelle System(A) auf der Rückseite des Guardians mit einer RS-232-Schnittstelle des PC und schalten Sie das Testsystem ein.

images/guardian_rueck.png
Starten Sie Winguard und öffnen Sie den Einstellungsdialog

Starten Sie Winguard und wechseln Sie über den Menüpunkt Tools/Entwicklungsumgebung in die Entwicklungsumgebung.

images/menu_devenv.png

Öffnen Sie den Einstellungsdialog im Menü Optionen/Einstellungen.

images/menu_settings.png
Starten Sie die Hardware-Autoerkennung

Geben Sie unter Comport(A) die serielle Schnittstelle an, an der das Guardian-Testsystem angeschlossen ist. Starten Sie dann die Hardwareerkennung durch Klick auf Autoerkennung starten(B).

images/settings_hardware_autodetect.png
Abschliessen der Autoerkennung

Während die Autoerkennung läuft, sehen Sie die gefundenen Guardian-Komponenten in Tabelle (A). Wenn die Autoerkennung beendet ist, klicken Sie Übernehmen(B) um die gefundene Hardware zu speichern.

images/settings_hardware_apply.png
Einstellung der Kalibrierung

Wenn Sie zu Ihrem Guardian Kalibrierdateien erhalten haben, müssen Sie diese in Winguard laden. Wählen Sie dazu den Reiter Kalibrierung aus und tragen Sie die Pfad in den Feldern Einzel-Kalibrierdateien ein.

images/settings_calibration.png